Gemeinde Zwingenberg

Seitenbereiche

Gemeinde Nehren

Landkreis Tübingen

Seiteninhalt

Staatliches Museum für Naturkunde Karlsruhe

Das 1785 gegründete Karlsruher Naturkundemuseum gehört zu den ältesten wissenschaftlich geführten Naturkundemuseen Deutschlands. Es besitzt bedeutende Sammlungen zur Botanik, zu den Erdwissenschaften, der Entomologie und Zoologie, und es ist ein Forschungsinstitut von internationalem Rang.

Im Erdgeschoss befinden sich als besondere Anziehungspunkte ein Vivarium mit Süß- und Seewasseraquarien sowie Terrarien für Lurche und Kriechtiere. Daneben sind im Bereich Geologie, Mineralogie und Erdgeschichte die berühmten Funde aus dem südbadischen Öhningen und aus Höwenegg im Hegau zu sehen.

Im Treppenhaus beeindruckt die große Holzmadenwand mit Versteinerungen von Fischsauriern, Krokodilen, Fischen, Seelilien und Kopffüßlern. Einheimische Säugetiere und Vögel werden als biologische Gruppen in ihren Lebensräumen ¿Kulturland¿, ¿Wald¿ und ¿Gewässer¿ gezeigt - auch zum Anfassen und Streicheln. Das größte Schauobjekt des Museums ist das Skelett eines fast 13 Meter langen Nordkaper-Wals. Sonderausstellungen ergänzen das Angebot.

Informationen zu den aktuellen Ausstellungen/Sonderausstellungen, den Öffnungszeiten und Eintrittspreisen sind aus der Homepage des Naturkundemuseums Karlsruhe zu ersehen.

Anschrift:

Staatliches Museum für Naturkunde Karlsruhe
76133 Karlsruhe
Tel.: 0721-175-2111
Fax: 0721-175-2110
museum(@)naturkundeka-bw.de